People & Planet Positive

Mensch und Umwelt zu achten, ist bei IKEA keine zusätzliche Aufgabe, sondern die Voraussetzung dafür, ein erfolgreiches Unternehmen zu sein. Unter dem Titel „People & Planet Positive“ haben wir eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie definiert, die integrierter Bestandteil unseres Geschäftsmodells ist. Diese Strategie fußt im Wesentlichen auf drei Säulen:

Ein nachhaltigeres Leben zuhause – IKEA bietet erschwingliche Produkte und Lösungen, die den Menschen helfen, mit einfachen Mitteln weniger Energie und Wasser zu verbrauchen oder ihre Abfälle zu reduzieren.

Daran schließt sich der zweite Schwerpunkt an: IKEA möchte den Menschen einen besseren Alltag ermöglichen. Dies fängt bei unseren Mitarbeiten, Kunden, Lieferanten und Partnern an und findet seine Fortsetzung in vielen sozialen Bereichen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Bildungs- und Gesundheitsprojekten für Kinder. Hier kooperieren wir eng mit gemeinnützigen Organisationen wie UNICEF oder Save the Children. Innerhalb unserer Lieferketten spielt das Thema Transparenz eine zentrale Rolle. Dafür haben wir den Verhaltenskodex IWAY geschaffen, mit dessen Hilfe wir die Arbeits- und Umweltbedingungen bei unseren Lieferanten prüfen und sie dabei unterstützen, nachhaltiger zu arbeiten.

Die dritte Säule umfasst die Bereiche Energie und Ressourcen: Wir wollen bis zum Jahr 2020 energie- und rohstoffunabhängig werden. Dazu gehört, dass wir so viel erneuerbare Energie erzeugen, wie in allen Einrichtungshäusern und Gebäuden des IKEA Konzerns benötigt wird. Auch unser Sortiment soll stetig weiterentwickelt und nachhaltiger werden – etwa, indem wir sicherstellen, dass alle wichtigen Materialien erneuerbar, recycelbar und recycelt sind.

Hier finden Sie mehr Informationen zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie und den Nachhaltigkeitsbericht 2015 zum Herunterladen.